banner

Wie lange kannst du Eier sicher aufbewahren? So bewahrst du deine Eier am besten auf!

Hallo zusammen! Habt ihr schonmal euch gefragt, wie lange ihr eure Eier aufbewahren könnt? In unserem Artikel gehen wir auf diese Frage ein und geben euch ein paar hilfreiche Tipps, wie ihr Eier richtig lagert und wie lange sie haltbar sind. Also los geht’s!

Du kannst Eier ungefähr 4 Wochen lang aufbewahren. Am besten lagerst du sie im Kühlschrank, dann halten sie am längsten. Achte aber darauf, dass sie in ihrer Originalverpackung bleiben und bedecke sie nicht mit irgendetwas anderem. So hast du am meisten davon.

Verfallsdatum überschritten? So ist dein Ei trotzdem noch genießbar

Du hast ein Ei, das das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten hat? Keine Sorge, es ist nicht automatisch verdorben. Aber es ist ratsam, es so bald wie möglich zu essen und nur noch in Speisen zu verwenden, die mindestens 70° C erhitzt werden. Denn nur so kannst du sicher sein, dass du keine gesundheitlichen Risiken eingehst. Wenn du dir unsicher bist, kannst du auch einen Frischetest machen. Der gibt dir zuverlässig Auskunft darüber, ob das Ei noch genießbar ist.

Isolierte Tasche: Eier sicher im Supermarkt transportieren

Wenn du Eier im Supermarkt kaufst, empfiehlt es sich, sie in einer isolierten Tasche zu transportieren. Denn gekühlte Eier vertragen starke Temperaturunterschiede nicht. Wenn du die Eier beispielsweise aus dem Kühlregal des Supermarkts nimmst und direkt in deine Tasche packst, kann es passieren, dass sich Kondenswasser auf der Schale bildet. Dies passiert, wenn die Außentemperatur höher ist als die im Kühlregal. Um das zu vermeiden, solltest du die Eier in einer isolierten Tasche transportieren. So bleiben sie sicher und können unbeschadet nach Hause gelangen.

Warum Eier im Supermarkt nicht gekühlt werden müssen

Du fragst Dich, warum es für Eier im Supermarkt keine Kühlpflicht gibt? In Deutschland werden sie ungewaschen angeboten, was vielleicht nicht unbedingt appetitlich klingt, aber dennoch eine gute Sache ist. Denn die Cuticula, also die Schutzhaut des Eis, bleibt unversehrt und schützt es somit vor eindringenden Keimen. Außerdem sorgt die Cuticula dafür, dass das Ei länger frisch bleibt und sich seine Qualität nicht verschlechtert. Daher ist es sinnvoll, dass das Ei nicht vor dem Verkauf gewaschen wird und somit auch nicht gekühlt werden muss.

Warum Eier in einer Eierablage aufbewahren?

Du hast sicher schon einmal gesehen, dass Eier in einem Karton in deinem Kühlschrank abgelegt sind. Aber hast du schon einmal darüber nachgedacht, warum das so ist? Es liegt daran, dass die Luftkammer der Eier unten liegt. Dadurch kann die Luft nach oben aufsteigen und die schützende Eihaut ablösen, was es Keimen erleichtert, in die Eier einzudringen. Aus diesem Grund verwenden viele Leute eine Eierablage, um ihre Eier vor Keimen zu schützen. Dies ist besonders wichtig, da sich im Eierkarton Keime befinden können. Die Eierablage bietet eine weitere Sicherheitsebene, indem sie Keimen die Möglichkeit nimmt, in Kontakt mit den Eiern zu kommen.

 Aufbewahren von Eiern- Dauer und Haltbarkeit

Eier in Wasserglas einlegen: Siliciumoxid, Lösung & Tiefe beachten

Wenn Du Eier in Wasserglas einlegen möchtest, solltest Du Folgendes beachten: Die Eier müssen durch Siliciumoxid abgedichtet werden, damit sie länger haltbar sind. Dazu wird die Flüssigkeit gallertartig. Eingelegte Eier halten sich normalerweise zwischen drei und sechs Monaten, je nach Eierqualität. Um die Lösung herzustellen, verwendest Du am besten abgekochtes Wasser und pro 500 Milliliter Wasserglas-Lösung 4,5 Liter kaltes Wasser. Achte darauf, die Eier nicht zu tief einzulegen, da sie sonst leicht verfaulen können. Wenn Du die Eier eingelagert hast, solltest Du sie regelmäßig kontrollieren, da sie nach einer Weile an Geschmack und Konsistenz verlieren können.

Eier problemlos 4 Wochen nach MHD lagern – sicher Kochen und Backen

Du kannst Eier problemlos bis zu vier Wochen nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum im Kühlschrank lagern. Mit etwas Glück hältst du sie sogar noch länger frisch. Aber achte darauf, dass du sie nicht roh isst! Verwende die Eier nur noch zum Kochen oder Backen und erhitze sie dabei auf mindestens 70 Grad Celsius. Dadurch kannst du dich vor einer möglichen Salmonellen-Vergiftung schützen.

Teste Wie Frisch Ein Ei Ist: Leg Es In Kaltes Wasser

Wenn Du mal ein Ei testen möchtest, ob es noch frisch ist, leg es in kaltes Wasser. Wenn es am Boden liegt, ist es frisch. Wird es allerdings teilweise aufgerichtet oder schwimmt sogar an der Oberfläche, ist es schon älter und nicht mehr so frisch. Wenn das Ei sogar senkrecht im Wasser steht, ist es schon 2 – 3 Wochen alt. Dann solltest Du es lieber nicht mehr essen.

Eier im Kühlschrank lagern: 2-4 Wochen Haltbarkeit

Du fragst Dich, wie lange Eier im Kühlschrank haltbar sind? Wenn sie kühl gelagert werden, kannst Du sie bis zu 2 bis 4 Wochen nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum verwenden. Allerdings ist es wichtig, dass Du die Eier regelmäßig kontrollierst und bei ungünstigen Bedingungen, wie einem schlechten Geruch, sie wegwirfst. Auch solltest Du darauf achten, dass die Eier in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden, damit sie in dem Kühlschrank nicht austrocknen.

Warum Eier mit der abgerundeten Seite nach unten lagern?

Du hast schon mal von Eiern mit Spitze nach unten gehört, aber weißt nicht warum? Wusstest du, dass es länger frisch bleiben, wenn sie mit der abgerundeten Seite nach unten aufbewahrt werden? Der Grund dafür ist ganz einfach: In der Luftkammer an der abgerundeten Seite befindet sich Luft, die nach einer Weile nach oben steigt. Dadurch kann sich die Eihaut lösen und Keime können eindringen. Um Kontamination zu vermeiden, solltest du deine Eier deshalb immer mit der Spitze nach unten aufbewahren.

Teste Dein Ei: Ist es noch frisch?

Wenn Du Dir unsicher bist, ob Dein Ei noch frisch ist, kannst Du es ganz einfach testen. Wenn Du das Ei schüttelst, kannst Du sofort erkennen, wie groß die Luftkammer bereits ist. Liegt das Eigelb zentral und die Luftkammer ist sehr klein, ist Dein Ei noch frisch. Ist das Eigelb dagegen nicht mehr zentral und die Luftkammer ist größer als beim frischen Ei, dann solltest Du es lieber nicht mehr verzehren. Denn in diesem Fall ist das Ei nicht mehr genießbar. Wenn Du Dir also ganz sicher sein möchtest, dass Dein Ei noch frisch ist, solltest Du es am besten so bald wie möglich essen.

Wie lange sind Eier haltbar?

Eier richtig prüfen: So erkennst Du, ob ein Ei noch frisch ist

Wenn Dir ein Ei auffällig süßlich, faulig, hefig-gärig riecht, dann bedeutet das leider, dass es bereits verdorben ist. Daher lohnt es sich, Eier regelmäßig zu kontrollieren und bei Verdacht sofort auszusortieren. Du kannst aber auch einen einfachen Trick anwenden, um zu schauen, ob ein Ei noch gut ist. Fülle ein Glas mit kaltem Wasser und tauche das Ei hinein. Sinkt es zu Bodem, ist es noch frisch. Schwimmt es an der Oberfläche, solltest Du es lieber wegwerfen.

Eier schälen leicht gemacht: Der einfache Trick

Es gibt jedoch einen einfachen Trick, wie du Eier noch leichter schälen kannst. Wenn du sehr frische Eier verwendest, solltest du sie zunächst in kochendem Wasser kurz aufkochen. Dadurch erhöht sich der pH-Wert und die Schale löst sich leichter von der Eierschale. Anschließend kannst du die Eier abschrecken und die Schale lässt sich dann ganz einfach abziehen. Dabei bleiben kaum noch Eierstücken daran kleben. Wenn du gerne Eier verspeist, ist dieser Trick eine echte Erleichterung. So sparst du dir viel Mühe beim Schälen und kannst die Eier noch leichter genießen.

So gelangen Salmonellen ins Ei: Was du wissen musst

Du fragst dich, wie Salmonellen ins Ei gelangen? Die meisten Bakterien kommen über das Futter oder das Trinkwasser des Huhns in den Körper. Sobald das Tier infiziert ist, werden die Bakterien häufig auch auf die Eier übertragen. Ein weiterer Weg ist, dass die Eier durch verunreinigten Kot des Huhns kontaminiert werden. Auch das Einbringen der Bakterien in den Legekorb des Huhns kann ein Risiko darstellen. Wenn das Huhn dann ein Ei ablegt, kann es mit Salmonellen kontaminiert sein. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, solltest du Eier also immer gründlich waschen und vor dem Verzehr kochen.

Kühlst Du Eier, verlängert sich das Verfallsdatum?

Du hast Eier gekauft und fragst Dich, wie lange sie noch gut sind? Wenn Du sie ab der zweiten Woche nach dem Legen kühlst, kann sich das eigentliche Verfallsdatum um etwa drei bis vier Wochen verlängern. Wir empfehlen Dir jedoch, abgelaufene Eier binnen dieser Frist nur noch zu erhitzen, zum Beispiel zum Kochen oder Backen. Das heißt, Du kannst die Eier auch nach Ablauf des Verfallsdatums noch bedenkenlos verzehren, solange Du sie erhitzt.

Eier länger im Gefrierfach halten – Toppits® Foodsaver App

Du möchtest Eier einfrieren, aber du bist dir nicht sicher wie lange sie im Gefrierfach haltbar sind? Keine Sorge! Eier sind im Gefrierfach bis zu 8 Monate lang haltbar, Eiweiß sogar bis zu 10 Monate. Damit du nicht versehentlich deine eingefrorenen Eier vergisst, gibt es eine tolle App, die dich daran erinnert, sie rechtzeitig zu verwenden. Die App heißt Toppits® Foodsaver und ist kostenlos im App Store erhältlich. Damit kannst du deine Einkäufe immer im Blick behalten und musst dir keine Sorgen mehr über die Haltbarkeit deiner eingefrorenen Eier machen.

Warum schmecken Eier muffig? Ursachen & Tipps zum Kauf

Du hast bemerkt, dass deine Eier einen muffigen Eigengeschmack haben? Es kann sein, dass die Umluft im Kühlregal daran schuld ist, aber es gibt auch andere Gründe. Möglicherweise wird das Futter, das den Hühnern gegeben wird, ranzig. Oder es enthält Bestandteile, die nicht für sie geeignet sind. Ein bekanntes Problem ist, dass das Futter zu viele Bestandteile an Raps und Ackerbohnen hat, was zu einer Geschmacksveränderung führt. Achte also darauf, wo du deine Eier kaufst und überprüfe, ob das Futter, das den Hühnern gegeben wird, auch wirklich für sie geeignet ist.

Aufschlagtest: Prüfe, ob dein Ei noch frisch ist!

Du möchtest checken, ob dein Ei noch frisch ist? Dann mach einfach den Aufschlagtest! Schlage das Ei auf und beobachte, was Dotter und Eiweiß machen. Wölbt sich das Eigelb und das Eiweiß ist noch dickflüssig, ist das Ei noch frisch. Wenn sich das Eigelb und das Eiweiß sofort zerlaufen, kannst du davon ausgehen, dass das Ei nicht mehr frisch ist. Achte aber darauf, dass du nicht nur das Ei, sondern auch die Eierschale auf Risse untersuchst. So kannst du sichergehen, dass dein Ei noch frisch ist.

Warum Eier schwimmen, wenn sie älter werden?

Hast du dich schon mal gefragt, warum Eier schwimmen, wenn sie älter werden? Die Antwort liegt in der Schale: Durch die Poren kann über die Zeit Feuchtigkeit entweichen und es bildet sich eine Luftblase, die das Ei im Wasser nach oben treibt. Je älter das Ei ist, desto größer ist auch die Luftblase und desto leichter schwimmt es. Allerdings ist das nicht der einzige Grund, warum ältere Eier besser schwimmen als neuere: Der pH-Wert der Schale ändert sich auch mit der Zeit, wodurch die Eierschale poröser wird. Dadurch wird es noch leichter, dass sich die Luftblase bilden kann. Um zu testen, ob ein Ei ’schwimmen kann‘, musst du es einfach in ein Glas Wasser legen. Wenn es nach oben schwimmt, weißt du, dass es schon etwas älter ist.

Mindesthaltbarkeitsdatum beim Einkauf beachten

Du musst beim Einkauf auf das Mindesthaltbarkeitsdatum achten. Denn es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Eier nur bis 28 Tage nach dem Legen verkauft werden dürfen. Dieses Datum ist meist auf dem Verpackungskarton angegeben. Damit Eier nicht zu lange liegen, müssen sie spätestens sieben Tage vor Ablauf des MHD verkauft werden. Achte also beim Einkauf immer auf das Mindesthaltbarkeitsdatum, um dich vor ungenießbaren Eiern zu schützen.

Schlussworte

Du kannst Eier bis zu vier Wochen aufbewahren, wenn du sie im Kühlschrank aufbewahrst. Aber achte darauf, dass sie nicht zu warm werden, denn dann verderben sie schneller. Wenn du sie vor dem Kauf nicht auf ihre Frische überprüft hast, solltest du sie innerhalb von drei Tagen aufbrauchen.

Du kannst Eier mehrere Wochen lang aufbewahren, solange du sie kühl und dunkel aufbewahrst und regelmäßig prüfst, ob sie noch genießbar sind. So hast du länger etwas von deinen Eiern.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

banner
Nach oben scrollen